AFW Rostock

Geschichte

Am 27. November 1990 wurde das AFW als eine der ersten Beschäftigungsgesellschaften der Hansestadt Rostock gegründet. Ab 1991 kam der Bildungsbereich hinzu. 24 Frauen und Männer übernahmen die Aufgabe, die infolge der tiefgreifenden Strukturveränderungen von Massenarbeitslosigkeit Betroffenen aus der ehemaligen Deutfracht Seerederei und dem Fischkombinat zu beraten und ihnen Beschäftigungs- und Bildungsangebote zu unterbreiten, um sich neue Lebens- und Berufsperspektiven zu erschließen und zu entwickeln. Maßgeblich wurde das Wachsen und Werden des AFW durch viele Partner begleitet. Gemeinsam wurden praktikable Ideen für die allerersten Großprojekte und Ausbildungsmaßnahmen entwickelt, um die neuen Anforderungen in sozial- und arbeitsmarktpolitischer Hinsicht meistern zu können.

Ab 1991 kam der Bildungsbereich hinzu. In den Folgejahren etablierte sich das Unternehmen zu einem anerkannten Bildungs- und Arbeitsförderungsträger in der Region.

Die Resultate von Personalentwicklung und fachlicher Bildung finden Sie überall in der Region:

...Umbau des MS "Georg Büchner“ zum Bildungsschiff im Jahre 1991, Schönheitskuren für die Rostocker Stadtmauer, Kirchen, Parks, Sportstätten, den Wasserturm… Nur 15 km entfernt der 2002  eröffnete Modell- & Landschaftspark Mecklenburg-Vorpommern, das heutige „miniland“ mit seinen einzigartigen Modellen historisch wertvoller Gebäude und Anlagen unseres Landes…Umbau des ehemaligen Heizhauses 2006 in der Südstadt zu einem Stadtteil- und Begegnungszentrum…sozialraumorientierte Projekte im Rahmen von BIWAQ I in den Stadtteilen Groß Klein und Dierkow-Neu 2009 bis 2012, fortgesetzt mit BIWAQ II in den beiden genannten Programmgebieten sowie in Toitenwinkel 2011 bis 2014.

Allesamt zusätzliche Leistungen mit einem Nutzeffekt für die Gemeinschaft. Unser Credo: Gezielte Arbeitsmarkt- und Strukturpolitik zu betreiben, die nicht nur den Arbeit Suchenden und den sozialen Stadtteilen dient, sondern auch den einheimischen Unternehmen, denn ohne sie würden viele Projekte nicht gelingen.

Anfahrtsskizze

Anfahrtskizze

AFW-Lageplan_gr

Wegbeschreibung:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bus- Linie 45 aus Richtung Lütten- Klein/ Bahnhof durch den Tunnel in Richtung Warnowblick. Endhaltestelle Warnowblick aussteigen.
Aus dem Stadtzentrum kommend mit der Straßenbahn bis zum Dierkower Kreuz fahren und dann umsteigen in die Bus- Linie 15 in Richtung Warnowblick. Endhaltestelle Warnowblick aussteigen.

Von der Autobahn A 19

Ausfahrt Richtung Rostock-Überseehafen/Rostock-Krummendorf/ Fähren, 400 m; Links halten auf Zum Südtor, 750 m; rechts abbiegen auf Oldendorfer Straße, 300 m; Links halten auf Up'n Warnowsand, 1,2 km; weiter auf Langenort, 550 m; im Kreisverkehr erste Ausfahrt nehmen, um auf Langenort zu bleiben. Das Ziel befindet sich rechts, 230 m.

Unsere Büros in Langenort 1a befinden sich im linken Gebäude in der 1. Etage.

Zertifikat

sozial • verantwortungsbewusst • zukunftsorientiert